Home

Herzlich Willkommen auf der Internetseite des BV Clusorth-Bramhar.


50 Jahre BV Clusorth-Bramhar 1966 e.V. --- Jubiläumswoche vom 13. – 19.06.2016 --- 50 Jahre BV Clusorth-Bramhar 1966 e.V.


Gelungene Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag

In der Woche vom 13.06. bis zum 19.06.2016 hat der BV Clusorth-Bramhar sein 50-jähriges Jubiläum ausgiebig gefeiert. Es gab mehrere Veranstaltungen mit vielen Höhepunkten.

Als Höhepunkt der Jubiläumswoche fand am Freitag, 17.06.2016 der Kommersabend statt. Vorstandssprecher Dieter Vehring begrüßt im feierlich geschmückten Festzelt ca. 230 Gäste. Unter anderem begrüßte er ganz besonders den Ortsbürgermeister Hermann Gebbeken, Pastor Heiner Mühlhäuser, den stellvertretenen Bürgermeister der Stadt Lingen Heinz Tellmann, den stellvertretenen Landrat Heinz Rolfes, Herr Harald Kuhr vom Kreissportbund und Hubert Börger vom NFV, die sich ihrerseits mit einem Grußwort recht herzlich für die Einladung bedankten. Ebenfalls durfte Vehring die Vertreter der Nachbarvereine FC Bramhar-Meppen, SV Bawinkel, SV Voran Brögbern, SC Osterbrock, VfB Lingen und Victoria Gersten, sowie einige ehemalige Trainer willkommen heißen.

(more…)

50 Jahre BV Clusorth-Bramhar

BV Clusorth-Bramhar feiert 50-jähriges Bestehen

Siggi Held und Stan Libuda vollbrachten am 5. Mai 1966 mit ihren Toren das Wunder von Glasgow und gewannen mit Borussia Dortmund den Europokal der Fußballpokalsieger. In Clusorth-Bramhar hat das damals für Eindruck gesorgt: Und so wählten die Gründungsmitglieder des BV Clus orth-Bramhar im Oktober 1966 auch die Vereinsfarben Schwarz und Gelb. 50 Jahre ist das nun her – und das wird mit einer Jubiläumswoche vom 13. bis 19. Juni gefeiert.

Der Wunsch nach einem eigenen Fußballverein war 1966 bei der jungen Bevölkerung in der kleinen, noch selbstständigen Gemeinde Clusorth-Bramhar (seit 1974 Ortsteil der Stadt Lingen) immer größer geworden. Auf Initiative einiger Sportfreunde, allen voran Heinz Niemann, Heinz Höving und der damalige Schulleiter Hans Lesemann, kam es am 17. Oktober 1966 in der Gaststätte Droste/Sandhaus (heutiges Vereinslokal Niemann) zur Gründungsversammlung.

(more…)

Große Bandenaktion am Haupt- und Trainingsplatz

Auf Initiative unseres Jugendwartes Simon Grote und vor allem unseres Vorstandsprechers Dieter Vehring wurden zahlreiche neue Werbepartner gewonnen, um unseren Hauptplatz mit neuen Werbebanden auszustatten. Es gab eine Reihe von neuen Werbepartnern, die sich durch eine neue Bande auf unserem Sportgelände darstellen und somit auf sich Aufmerksam machen. An dieser Stelle nochmals ein Danke schön an alle Werbepartner.

Als weiteres Highlight darf man die Aktion “Mein Verein BV Clusorth-Bramhar, ich bin dabei” werten. Dort haben sich viele Personen aus unseren Ort mit ihrem Namen auf einer Werbebande verewigt. Insgesamt kamen dabei über 200 Namen zusammen. Auch hier an allen Witwirkenden ein recht herzliches Dankeschön!

(more…)

BV Clusorth-Bramhar hat wieder drei aktive Schiedsrichter

Seit neuestem hat der BV wieder drei Schiedsrichter gemeldet. Neben Simon Grote, der bereits Schiedsrichter war und seinen Schiedsrichterschein aufgefrischt hat haben wir auch zwei neue Schiedsrichter bekommen. Jan Keuter und Lucas Klus haben erfolgreich die Schiedsrichterprüfung bestanden. Bei 30 Teilnehmern fielen lediglich 2 Anwärter durch die Prüfung. Bevor es zu der Prüfung kam mussten sie an 12 Pflichtterminen teilnehmen.

von links: Jan Keuter, Lucas Klus, Simon Grote

(more…)

A-Jugend steigt in die Bezirksliga auf

Die A-Jugend unserer Jugendspielgemeinschaft mit dem SV Bawinkel und dem SC Osterbrock hat den zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga Emsland sicher und steigt damit in die Bezirksliga Weser-Ems III auf. Nachdem in den letzten Jahren stets um den Verbleib in der Kreisliga gekämpft werden musste, wurde in dieser Saison schnell klar, dass die Reise in die andere Richtung gehen wird. Trotz eines kleinen Kaders von nur 15 Spielern konnte die Mannschaft eine unfassbare Konstanz an den Tag legen, die vor allem in der Hinrunde Grundstein für eine klasse Punkteausbeute war. Nicht nur die wenigsten Gegentore (20) der Liga und eine einzige Niederlage sind Beweis für eine fantastische Saison, man darf sich auch als bestes Heimteam bezeichnen.

(more…)